Düt un' Dat van ulln wat


1. Kornbrennerei und Moor

Brennend interessant und einzigartig in Nordrhein-Westfalen ist unser spezielles Angebot, das Natur und Technik verbindet. 

 

Sie wandern unter sachkundiger Leitung durch das einzigartige Hochmoor und europäische Naturschutzgebiet "Großes Torfmoor" - im Volksmund: Hiller Moor - und lernen den Arbeitsprozess "vom festen zum flüssigen Korn" im technischen Kulturdenkmal und Brennereimuseum kennen. 

 

Sie sehen, wo das Hiller Moor brannte und die Wiege des Hiller Moorbrands stand. 

Programmbeschreibung

  • für Gruppen bei eigener Anfahrt mit PKW oder Bus
  • ca. zweistündiger Moorspaziergang auf befestigten Wegen und
  • Brennereiführung mit Probierschluck von einer Stunde Dauer
  • dazwischen auf Wunsch Pause mit Kaffee und Brötchen/Kuchen im Kesselhaus oder je nach Witterung auf unseren Vorplatz
  • Einkauf von Spirituosen der Meyer-Hille-Produkte möglich
  • Verkauf nichtalkoholischer Getränke und Biere 
  • weitere Leistungen nach vorheriger Vereinbarung möglich
  • Kosten je nach Leistungsumfang auf Anfrage
  • Treffpunkte:
    • Alte Brennerei Hille, Mindener Str. 71, 32479 Hille
    • Großes Torfmoor, Parkplatz 3, Moorbadstr. 2, 32312 Lübbecke
    • oder am NABU-Besucherzentrum Moorhus, Frotheimer Str. 57 a, 32312 Lübbecke-Gehlenbeck
  • Entfernung von 4 - 5 km bei Fahrzeit von 5 bis 10 Minuten

2. Natur und Kultur mit dem Rad erleben

Gruppen, die mit Fahrrädern zu uns kommen, bieten wir das obige Programm auch in Form einer Radtour an, auf der Sie zusätzlich den Hiller Ortskern mit Reimlers Hof, ehemaligem Pfarrbauernhaus und alten Fachwerkhäusern kennen lernen. Durch die erhöhte Mobilität erweitern Sie den Aktionsradius der Moorführung und können zur Torfstichkuhle oder Moor-Schäferei, entlang des Mittellandkanals oder durch das Naturschutzgebiet "Bastauwiesen" radeln.


3. "Auf einem Bein steht man nicht" -

    Hille zu Fuß

Wenn Sie sich in Ruhe umschauen möchten und gut zu Fuß sind, zeigen wir Gruppen gerne neben der ehemaligen Kornbrennerei Christian Meyer auch die Schönheiten der Ortschaft auf einen Spaziergang. Auf Wunsch beziehen wir auch die Kirche und/oder den Friedhof mit Grabstätte der Brennereifamilie ein.


4. Die leckere Landpartie

In Hille isst man gut und gern - Obst, Gemüse und Getreide, teils aus eigenem Anbau und typisch Westfälisches wie Stippgrütze, Schinken, Mühlenbrot, Platenkuchen und vieles mehr. Und beim Verdauen hilft der "Hiller Moorbrand": hochprozentig, moorig, braun und kräutergesund. Auch bei uns geht die Liebe (zur Region) eben durch den Magen. Haben Sie Appetit bekommen? 

 

Busreise "Rund um das Getreide"
In der Zeit von April bis August können Sie Ihre Kenntnisse über den Getreideanbau und die Verwertung "Vom Korn zum Korn oder zum Brot" erweitern und vertiefen. Es erwartet Sie ein köstliches Mittagessen, eine Besichtigung der Windmühle Eickhorst - natürlich mit Kaffee und Kuchen und eine Führung durch das Industriemuseum "ehemalige Kornbrennerei Meyer", die mit einem Probierschluck endet.

 

Ansprechpartner:

Gemeindeverwaltung Hille

Annegret Blanke
Am Rathaus 4
32479 Hille
Telefon: 05 71 - 40 44 249
E-Mail: a.blanke@hille.de


5. Unter Dampf -

    mit der Lok zur Dampfmaschine

Dampflok "Hannover 7512"
Dampflok "Hannover 7512"

An bestimmten Sonntagen können Sie vom Mindener Bahnhof Oberstadt mit dem historischen Preußenzug der Museumseisenbahn eine Fahrt mit dem Besuch der Alten Brennerei in Hille verbinden:

  • Termine in 2017: 14. Mai, 11. Juni, 9. Juli, 13. August, 10. September und 8. Oktober
  • Abfahrt in Minden um 13:30 Uhr
  • Fahrplan
  • alle Angaben ohne Gewähr
  • Spaziergang vom Bahnhof zur Dorfmitte und Besichtigung der Brennerei mit Vorführung der Dampfmaschine von 1895
  • dort können Sie auch in der Kaffeestube im früheren Kesselhaus einkehren
  • um 16:15 Uhr geht es dann vom Bahnhof in Hille wieder zurück nach Minden
  • Ansprechpartner: Museumseisenbahn Minden - Tel.     Bf Minden-Oberstadt 0571/24100