bisher in 2022


20 Jahre Alte Brennerei

Museumstag am 8. Mai

Das Kornbrennereimuseum „Alte Brennerei“ wurde am 5. Mai 2002 eröffnet. Den Ursprung bildete die ehemalige landwirtschaftliche Kornbranntweinbrennerei Christian Meyer, die 1721 gegründet wurde. Das 1895 errichtete Gebäude mit Kesselhaus und Schornstein blieben im Originalzustand erhalten und stehen als Zeitzeugnis unter Denkmalschutz. Fast das gesamte unbewegliche Inventar ist nach der Betriebsstilllegung von 1996 erhalten geblieben. 

 

In den vergangenen Wochen wurden die Räumlichkeiten optisch aufgewertet und die Ausstellung neu gestaltet und durch viele Details erweitert. Dem Museum wurde so noch mehr Originalität und Authentizität verliehen.

 

Nach einer kleinen Feierstunde konnten die Gäste und die Besucher am Nachmittag die Räumlichkeiten in Augenschein nehmen. Die Museumsführer informierten dabei über die vorgenommenen Ergänzungen und Veränderungen sowie den Herstellungsprozess von Kornbränden und Likören. Das Angebot wurde von vielen Interessierten aus dem gesamten Mühlenkreis angenommen, so dass bis zum Ende um 18 Uhr reger Betrieb herrschte.


Saisoneröffnung

Endlich. Nach 2jähriger Zwangspause konnte das Kornbrennereimuseum am 10. April 2022 wieder einen Museumstag veranstalten und die Türen für die Besucher öffnen. Und die Besucher kamen aus Bielefeld, Bünde, Bad Oeynhausen und dem Mindener Land. Museumsbegleiter Rainer Eschedor führte am Nachmittag drei Gruppen durch die Alte Brennerei und veranschaulichte ihnen, wie früher hier aus Getreide Alkohol hergestellt wurde. 


Sandra Meier über Fledermäuse

Einen Einblick in das heimliche Leben der Fledermäuse gab die Mindener Landschaftsökologin und Fledermauskundlerin Sandra Meier am 2. März in der Alten Brennerei. Sie stellte einige Spezialisten der nachtaktiven Säugetiere vor und zeigte, wie sich die Tiergruppe ideal an ihre nächtliche Lebensweise angepasst hat.  Die Fledermausexpertin erläuterte, welche wichtige Rolle unsere heimischen Vertreter als Insektenfresser übernehmen und was man zu ihrem Schutz und Erhalt im heimischen Garten tun kann.


"Schnipp schnapp - Äste ab" Baumschnittkurs

Nach einer stürmischen Nacht wagten wir uns 19. Februar 2022 auf Leitern, um Apfelbäume an der Grundschule zu schneiden. Am ersten Baum erklärte Michael Krudup, Garten- und Landschaftsbauer aus Nordhemmern, die wichtigsten Regeln beim Obstbaumschnitt. Anschließend durften die 18 Teilnehmer selbst die Astschere und Säge in die Hand nehmen und an weiteren Baumen unter Anleitung üben.