StorchenLeben 2022


Die Bewohner hoch oben auf dem Schornstein der Alten Brennerei werden liebevoll

"die Hillerichs" genannt.

 

Jedes Jahr ist das Interesse am Leben unser Weißstörche sehr groß und die Beobachtungen sind sehr spannend.

 

Auf dieser Seite berichten wir regelmäßig über das StorchenLeben, möchte Sie somit auf dem Laufenden halten und beantworten Fragen wie beispielsweise:

 

  • Wann treffen die Störche ein? Am 2. und 9. Februar trafen sie ein.
  • Wann beginnt die Brut? Sie begann am 15. März. 
  • Wie viele Eier werden gelegt? Bis zum 23. März wurden 5 Eier gelegt.
  • Wie viele Junge schlüpfen? Es schlüpfte nur 1 Küken.
  • Totalverlust der Brut - das Küken wurde am 1. Mai aus dem Nest geworfen, das verbliebene Ei war am 6. Mai auch verschwunden. Hoffen auf 2023!
  • Bleibt der Nachwuchs 2022 von nassen und kalten Wetterperioden verschont?
  • Ist das Nahrungsangebot und Versorgungslage gut?
  • Wie viele Adebare können die Hillerichs letztendlich großziehen? 
  • Wann  werden die Jungstörche flügge bzw. Hille verlassen?

                                      Ansonsten schauen Sie doch mal hoch oder

                                      in das Storchen-Schaufenster, wenn Sie an

                                      der Alten Brennerei sind!

 

Die Live-Aufnahmen sind auf Monitoren vor der Brennerei und im benachbarten WEZ-Supermarkt zu sehen. Sie werden aus verschiedenen Gründen nicht ins Internet gestellt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Teilen Sie uns gerne Ihre Eindrücke, Beobachtungen und Fotos per E-Mail info@altebrennereihille.de oder per WhatsApp an 016095252559 mit.


im Mai

Totalverlust der Brut

Das verbliebene Ei lag bis zum 5. Mai im Nest. Am Folgetag war es verschwunden.

nur noch ein Ei da

Am Sonntag, dem 1. Mai war das Küken, aber nur noch 1 Ei da. Gegen 16 Uhr beobachteten Passanten dann, wie das Küken aus dem Nest geworfen wurde, so dass von dem 5er Gelege nur noch ein Ei übrig geblieben ist. Da der rechnerische Schlüpftermin bereits einige Tage überschritten ist, rechnen wir nicht mehr mit einem Bruterfolg.


im April

ein Ei verschwunden

Am Samstagmorgen (30. April) war nur noch ein Küken und ein Ei im Nest. Das Küken ist in den letzten Tagen augenscheinlich nicht gewachsen.

ein Küken und 2 Eier

Nachdem in der letzten April-Woche ein Küken geschlüpft war, lag dieses am 28. April zusammen mit 2 Eiern und wurde bebrütet.  

ein Ei fehlt

Am 20. April lagen nur noch 4 Eier im Nest, aber es ist noch kein Küken geschlüpft.

Zweisamkeit und Teamarbeit

Das ist ein besonderes Bild: am 6. April saß das Paar nebeneinander auf dem Nest. Leider konnte nicht festgestellt werden, wer dabei die Eier bebrütete oder ob sich die Hillerichs die Aufgabe geteilt haben. 

Schnee und Weißstörche

Es war kein Aprilscherz - in der Nacht zum 1. April ist der Winter zurückgekehrt und Schnee fiel und hat Narzissen und Krokusse zugedeckt. Die Eier im Nest wurden aber zum Glück weiter von den Störchen gewärmt. Der Horst war morgens auch schneefrei, dafür hat wahrscheinlich der Wind gesorgt. Aber glauben Sie bitte nicht, dass der Storch wegen der weißen Schneepracht Weißstorch genannt wird. Das wäre dann wohl wirklich ein Aprilscherz. 

Schnee auf den Dächern - aber nicht im Nest
Schnee auf den Dächern - aber nicht im Nest

im März

WDR-Fernsehteam vor Ort

Am 28. März filmte ein WDR-Fernsehteam mit Reporter Carsten Krippahl das Hiller Storchennest für einen Bericht in der aktuellen Stunde und der OWL-Lokalzeit (= Link zur Sendung ab Minute 24:15 bis 27:15) Dabei wurde u. a. auch Lothar Meckling vom NABU Minden-Lübbecke zur Situation der Weißstörche befragt. 

 

jeden 2. Tag ein Ei - Nr. 5 am 23. März im Nest

Die Brut dauert ca. 32 Tage. Wir rechnen mit dem ersten Küken um den 20. April.

4. Ei am 21. März

3. Ei am 19. März

2. Ei wurde am 17. März gelegt

Brutbeginn am 15. März

Früh morgens um 7 Uhr lag am 15. März das erste Ei der Hillerichs im Nest. 4 Tage später als im Vorjahr. Jetzt sind wir gespannt, wie viele Eier die Weißstörche 2022 legen.

Warten auf das erste Ei

Seit dem 4. März sitzt ein Storch auffallend lang auf dem Nest. Doch sowohl am 4. März als auch am 6. März lag noch kein Ei im Nest. 2021 wurde das erste Ei am 11. März festgestellt.


im Februar

Am 2. Februar gegen 19.15 Uhr wurde ein Storch auf dem Brennereischornstein gesehen. Das erste Beweisfoto wurde am 5. Februar gegen 15 Uhr gemacht.

Schließlich wurden am 9. Februar mittags 2 Störche beobachtet. Beide sind unberingt.


im Januar

Nestbesucher

Am 17. Januar wurde ein Storch auf dem Nest beobachtet. War es nur ein kurzer Besuch oder schon die Ankunft?