Daten und Zahlen


Mengenverhältnis

Ø
pro 100 kg Weizenschrot wurden
  • 300 l Wasser und
  • 10 kg (Darr-)Malz sowie
  • 25 l Hefe oder 2,5 kg Bäckerhefe eingesetzt;

daraus wurden

  • ca. 37 Liter Alkohol zu 96 % vol. und
  • ca. 480 Liter nährstoffreiche Schlempe erzielt. 

"trockener Schnaps"

  • 2,7 kg Weizen oder etwa 60.000 Weizenkörner ergeben 1 Liter Kornbranntwein zu 96 % vol. Alkohol (13,03 € Steuer)     
    • daraus können 4,5 Flaschen zu 0,7 Liter trinkfertiger Korn mit 32 % vol. hergestellt werden (2,92 € Steuer)
      • bei 35 Gläschen Korn (2 cl) in einer Flasche stecken somit in jedem Glas 370 Weizenkörner
      • ein Gläschen enthält 5,1 g reinen Alkohol

 


alte namhafte Brennereien

seit Name Ort
1664 Schwarze Oelde
1700 Hardenberg Nörthen-Hardenberg
1721 Chr. Meyer Hille
1722 B. Pott Rheda
1758 Berentzen Haselünne
1766 Schlichte Steinhagen
1792 Rosche Haselünne
1842 Barre Bräu (Bier) Lübbecke
1860 Heydt Haselünne
1884 Kisker Halle/Westfalen
1886 Strothmann Minden

Folgen von Alkoholmissbrauch

Quelle: www.bmg.bund.de
Quelle: www.bmg.bund.de

Die "Alltagsdroge" Alkohol verursacht bei einer großen Zahl von Menschen schwerwiegende gesundheitliche Probleme.

  1. Mehr als 9,5 Millionen Menschen konsumieren in Deutschland Alkohol in gesundheitlich riskanter Form;
  2. 1,3 Millionen gelten als alkoholabhängig;
  3. nur etwa 10 Prozent unterziehen sich einer Therapie - oft erst viel zu spät nach 10 bis 15 Jahren einer Abhängigkeit;
  4. 20 Prozent der Jugendlichen im Alter von 12 bis 25 Jahren trinken regelmäßig Alkohol;
  5. die volkswirtschaftlichen Kosten alkoholbezogener Krankheiten werden auf mehr als 20 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt.

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen
Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen

Eine Badewanne voll Alkoholika pro Kopf/Jahr

Quelle: Jahrbuch Sucht 2013 vom 3. April 2013

Eine Badewanne voll alkoholischer Getränke hat jeder Mensch in Deutschland 2011 im Schnitt konsumiert: 136,9 Liter Bier, Wein, Schaumwein oder Spirituosen

 

Die Deutschen tranken 2011 im Schnitt rund 9,6 Liter reinen Alkohols pro Jahr. Das entspricht etwa 40 Flaschen Wodka oder Whiskey pro Kopf - vom Säugling bis zum Rentner.

 

Betrachte man nur diejenigen, die tatsächlich Alkohol trinken, also etwa 13- bis 80-Jährige, liege der Verbrauch etwa doppelt so hoch. Etwa eine Million Deutsche sind alkoholabhängig.

 

Damit liegt Deutschland im Europavergleich auf Platz 13 von 34. Experten warnten davor, den Alkoholkonsum zu verharmlosen.


Eine weitere Million trinkt "sehr bedenklich", also jeden Tag mehr als ein, zwei Gläser Bier. Jährlich sterben etwa 74.000 Menschen an alkoholbedingten Krankheiten.

 

Durch alkoholbedingte Erkrankungen, Fehlzeiten oder Frühberentung entsteht laut DHS in Deutschland ein volkswirtschaftlicher Schaden von 26,7 Milliarden Euro pro Jahr.


In der EU werden jährlich 39 Millionen Hektoliter alkoholische Getränke hergestellt. Das lassen sich die europäischen Verbraucher über 60 Billionen Euro kosten. Die Top Five der Alkoholhersteller-Länder waren in 2009

  • Großbritannien (11.500 Tausend Hektoliter reinen Alkohol)
  • Frankreich (6.030)
  • Deutschland (3.733)
  • Polen (3.200)
  • Italien (3.179)

Diese fünf Länder stellten 71 Prozent der Gesamtproduktion her.


Eine aktuelle Untersuchung beziffert die direkten und indirekten Kosten des

Alkoholkonsums in Deutschland auf rund 40 Mrd. Euro. Dem stehen Einnahmen

des Staates aus alkoholbezogenen Steuern von nur 3,172 Mrd. Euro (2014)

gegenüber. Die Ausgaben für Alkoholwerbung in TV, Rundfunk, auf Plakaten und in

der Presse belaufen sich 2014 auf 561 Mio. Euro, das sind 18 Mio. Euro mehr

als im Vorjahr, ungeachtet der Ausgaben für Sponsoring und Werbung im Internet.

Quelle: Jahrbuch Sucht 2016

 

 

bald geht es hier weiter . . .